Emotionale Stagnation, wenn sich nichts zu ändern scheint

Emotionale Stagnation, wenn sich nichts zu ändern scheint

Die Welt der Emotionen wird normalerweise als etwas Chaotisches oder Komplexes beschrieben, ein Dschungel, in dem es leicht ist, sich zu verlieren, und in dem sie mehrere Gefahren bestehen. Abhängigkeit, giftige Beziehungen, Eifersucht ... sind Risiken, die unsere lebenswichtige Flugbahn untergraben. Diese potenziell negativen Elemente unserer emotionalen Facette scheinen jedoch Preise zu erscheinen, wenn wir sie mit ihnen vergleichen können Ihre Nemesis: emotionale Stagnation.

Und wenn manchmal ein Rollerberg mit Empfindungen anstrengend sein und uns leiden lassen kann, ist die Abflachung von Emotionen keine bessere Alternative. Tatsächlich wollen nur wenige Menschen, sobald es erlebt wurde.

Als nächstes werden wir untersuchen, woraus das Phänomen der emotionalen Stagnation besteht und was seine Ursachen sein können.

Emotionale Stagnation als Mangel an Abwechslung

Emotionale Stagnation kann als die beschrieben werden Fehlen einer Entwicklung im Experimentieren von Emotionen. Das heißt, die Veränderungen von einer Emotion zum anderen verschwinden und wer erlebt, wird in einem Zustand der Apathie aufrechterhalten.

Als Empfindungen wie Euphorie sind sie nicht lange dauern, und daher können sie nicht lange dauern, und damit die Person, die in ihrem Fleisch die emotionale Stagnation lebt wird den vetoen Schritt zu diesen intensiven Empfindungen haben.

Dies macht den Tag für Tag der Menschen, die mit emotionaler Stagnation leben. Aber es ist keine Monotonie, die erklärt wird, weil alle Dinge ständig getan werden; Jemand, der jeden Tag neue Herausforderungen hat, kann diese emotionale Leere spüren. Die Monotonie ist in diesem Fall intern und geistig, Und es ist teilweise unabhängig von dem, was getan wird und wie es mit der Außenwelt interagiert.

So kann emotionale Stagnation als Wüste beschrieben werden, ein Ort, an dem es keinen Einblick in die Bereichung von Erfahrungen gibt, nicht weil wir keine Ressourcen um uns herum haben, sondern weil es in uns eine Dynamik von mentalen Prozessen gibt, die uns daran gewöhnt haben, alles zu erleben durch den Monotoniefilter.

Was können Ihre Ursachen sein??

Das Vorhandensein emotionaler Stagnation kann sehr unterschiedliche Ursachen haben. Lassen Sie uns sie analysieren.

1. Depressive Störungen

Depressive Erkrankungen wie Major Depression sind diagnostische Etiketten, die häufig aus der Hand der emotionalen Stagnation stammen. Viele depressive Menschen sind nicht einfach traurig, sondern bemerken eine gewisse Unfähigkeit, wenn sie intensive Empfindungen erleben.

Zum Beispiel ist Anhedonie, die Unfähigkeit, angenehme oder euphorie -Empfindungen zu leben, in Fällen von Depressionen sehr vorhanden ist.

Abulia, die mangelnde Motivation und Initiative ist Um Dinge zu tun und Ziele zu betrachten, ist es auch typisch für Depressionen und ist eng mit der emotionalen Stagnation verbunden. Wenn wir erwarten, dass wir bestimmte Dinge tun, fühlen wir uns nicht besser ... Warum tun sie sie??

  • Verwandter Artikel: "Gibt es verschiedene Arten von Depressionen?"

2. Das Experimentieren von sehr intensiven Emotionen Peaks

Die Tatsache, ein Stadium überschritten zu haben, in dem Emotionen sehr intensiv waren.

Zum Beispiel dies Es zeigt viel im Liebesleben der Menschen: Die Tatsache, eine sehr leidenschaftliche Beziehung durchgemacht zu haben, macht diejenigen, die später kommen, sie sind beigefügt und im Vergleich dazu, sie als totales Fehlen relevanter Reize zu erleben.

3. Die Adikionen

Chemische Substanzabhängigkeiten können eine sehr abrupte emotionale Stagnation auftreten lassen. Der gesamte Teil unseres Gehirns, der für die Erzeugung von Emotionen verantwortlich ist, macht es das limbische System, macht es Ihre Priorität Nummer eins ist die Suche nach dem Medikament.

Auf diese Weise ist das emotionale Vakuum in diesem Fall das andere Gesicht der Währung der Notwendigkeit einer Dosis; Alles, was nichts mit der Suche nach der benötigten Substanz zu tun hat.

4. Hirnverletzungen

Einige neurologische Störungen, die durch Verletzungen erzeugt werden In Teilen des Gehirns können sie einfach die Emotionen aufhören zu erleben.

Darüber hinaus scheitern die Gehirnwunden in einigen Fällen auch andere mentale Prozesse, was bedeutet, dass diese Fälle von emotionaler Stagnation aus der Hand anderer Probleme stammen.

Manchmal fällt jedoch nur der Teil, der sich auf die Produktion von Emotionen bezieht, und führt dazu, dass die Person die Realität erlebt, als ob er ein Stück nicht bestand. Dies ist eine radikale Veränderung des Lebensstils der Person, wobei berücksichtigt wird.

Glücklicherweise sind diese Fälle außergewöhnlich und können normalerweise durch Hirnstudientechnologien nachgewiesen werden.